Aus dem Meer, aus dem See

LACHSFORELLE

BAUDROIE

GAMBAS

SEPPIOLINE

CALAMARES

LOBSTER

PULPO

RED SNAPPER

FORELLE

Lachse und Lachsforellen sind mit ihrer festen Haut gut geeignet für den Grill. Sie haben auch etwas mehr Fett als andere Fische, was verhindert, dass sie am Grill kleben. Die Bauchhöhle mit frischem Rosmarin und einem Lorbeerblatt füllen. Langsam bei milder Glut anbraten.

Der furchterregende Seeteufel ist ein sehr geschätzter Speisefisch. An seinem Rückgrat liegen zwei Filetstücke mit zartem, schmackhaftem Fleisch mit Biss. Man schneidet und grillt sie mit dem Knochen wie ein T-bone-Steak.

Mit scharfem Messer halbieren und mit der Schale auf den heissen Grill legen. Der Olivenöl/Zitronen-Emulsion etwas ausgepressten Knoblauch beigeben und die Hälften auf dem Grill damit beträufeln. Einmal kurz wenden. Das Ganze dauert höchstens etwa 3–4 Minuten!

 Natürlich schmecken sie frisch aus dem Meer am besten.  Tiefgefrorene müssen langsam aufgetaut werden, dann bleiben sie zart und vermitteln auch im Binnenland etwas Mittelmeer-Feeling.

Die bevorzugten kleinen bis mittleren Exemplare findet man auf den Fischmärkten meist unter speziellen regionalen oder gar lokalen Namen. Vor dem Grillen die Innereien, die Augen und den verhornten Schnabel entfernen, eventuell häuten.

Den ganzen Hummer in zwei Hälften schneiden lassen. Diese zuerst auf der Schalenseite langsam aufwärmen. Etwas Olivenöl darauf träufeln. Dann bei starker Hitze kurz auf der Fleischseite anbraten.

Pulpo Gallego ist das Nationalgericht in Galizien. Die etwa 1 bis 2 Kilogramm schweren Exemplare werden gesotten und mit Paprika bestreut. Die Saugnapfarme kommen auf den Grill. Kleine Pulpo grilliert man ganz. Ihr zartes Fleisch erinnert an Kalbfleisch.

Der farblich überaus imposante Malabar-Schnapper gilt als ausgezeichneter Speisefisch. Seine feine Haut ist allerdings nicht besonders grill-freundlich. Er muss auf milder Glut sehr, sehr sorgfältig gegrillt und gewendet werden.

Einer der wenigen grilltauglichen Süsswasserfische ist die See- oder Bachforelle, eine auf der ganzen Welt verbreiteten Fischart aus der Familie der Lachse.  Auf den Grill legt man sie ungeschuppt. Die Schuppen sind so klein, dass sie beim Grillieren wegbraten.

Feuer für Freunde Natürlich grillen - Weltoffen geniessen

Georges Boehler | Film | Print | E-Media

Production | Copyright  Georges Boehler Productions

Alle Rechte vorbehalten
Alle Elemente der Georges Boehler Websites sind urherberrechtlich international geschützt. Sie wurden ausschliesslich für die Original-Version der Georges Boehler Productions lizenziert und freigegeben. Weder der gesamte Inhalt, noch Teile davon dürfen ohne vorausgehende schriftliche Einwilligung der betreffenden Rechteinhaber verlinkt, eingebettet, heruntergeladen, auf andere Medienplattformen übertragen oder in irgend einer anderen Form durch Dritte weiterverwendet werden.

All rights reserved
All elements of Georges Boehler websites are protected by international copyright. They have been licensed and released exclusively for the original versions produced by Georges Boehler Productions. Neither the content as a whole, nor parts of it, may be linked, embedded, downloaded, transferred to other media carriers or reused  by third parties in any other form without prior authorization in written form by the rights-holders concerned.

Aus dem Meer, aus dem See
Aus dem Meer, aus dem See